Bike-Test 2015 – Honda VFR 1200F, 800F und mein Endfazit

Eckdaten (VFR1200F / VFR800F):

Hubraum: 1.237 m³ / 782 m³
Max. Leistung: 127 kW (173 PS) / 78 kW (106 PS)
Sitzhöhe: 815 mm / 798 mm und 809 mm
Bremsen: Combined ABS / ABS
Gewicht vollgetankt: 267 kg, 277 kg (mit Doppelkupplungsgetriebe) / 242 kg

Bei diesen beiden Bikes möchte ich gerne auch auf den Beitrag des Herrn Griesgram verweisen, denn ich möchte mir hierzu ehrlich gesagt noch kein abschließendes Urteil erlauben.

Da es kurz vor Schluss war, hat es nur für eine kleine Runde gereicht. Das war die einzige Maschine, auf der ich mich überhaupt nicht wohl gefühlt habe. Die Sitzposition, das Handling, das war einfach nicht flüssig für mein Empfinden.

Ich habe den Eindruck, an den Maschinen scheiden sich die Geister. Derzeit teile ich die Meinung von Griesi, Frank und ein Großteil der anderen Blogger hingegen waren von den VFRen überzeugt bis hin zu total begeistert. Vielleicht liegt es daran, dass Griesi und ich die 800er gefahren sind, Frank ist zum Beispiel die 1200er gefahren und findet sie für eine Sporttourer eigentlich ganz cool.

Mein persönliches Fazit vom gesamten Bike-Test-Tag:

Ich würde mir nächstes Jahr gerne vor allem die Maschinen vornehmen, mit denen ich dieses Jahr nicht so überein kam. Eine Maschine zu fahren, die einem eh schon liegt und von der man weiß, dass sie Spaß bringt, ist ja keine Herausforderung. Wenn ich nächstes Jahr die Möglichkeit habe, würde ich also allen voran auf jeden Fall nochmal die VFRen testen (beide). Oder Honda geht auf Griesis Vorschlag ein, dem ich mich hier gerne anschließe, und leiht uns nochmal zwei Maschinen für einen Road-Trip?! 😀

Und vielleicht kann ich mich auch zur Gold Wing durchringen, Frank’s Erfahrung hat da echt meine Neugierde geweckt. Warten wir es ab 🙂

2 Kommentare