Später Hochstart in die Saison – Motorradtour Slowenien 2018

Der Alpenblitz ist ein Motorradtour, welche Alexander Hauser vom Blog kettenritzel.cc im Jahr 2015 ins Leben gerufen hat. Jedes Jahr erfährt er sich in teils wechselnder Begleitung, einen Teil der Alpen. Dieses Jahr geht es über Österreich rüber nach Slowenien.

Vorgeschichte

Aufgrund meiner neuen „Nebentätigkeit“ bin ich dieses Jahr natürlich auch noch nicht wirklich viel zum Fahren gekommen. Umso mehr freue ich mich darauf Alex auf seinem diesjährigen Alpenblitz begleiten zu dürfen. Auf seiner letztjährigen Tour machte er auf dem Weg von Berlin über die Alpen nach Frankreich einen kleinen Zwischenstopp im Hause Bike Addicted, um seine pitschnassen Söckchen auf unserem Kamin zu trocknen (Aus Bikersicht war der Sommer letztes Jahr wohl etwas feucht, aus meiner Sicht war ich froh, dass ich wettertechnisch nicht das große Heulen bekommen musste, ob meiner Nebentätigkeit und mangelnder Fahrmöglichkeiten).

Jedenfalls trötete ich aus einer durch akuten Mopped-Entzug entstandenen Laune heraus bei Kaffee und Kuchen, dass ich so ne Tour suuuuuper gerne auch mal mitfahren möchte.

Plan

Tja, was soll ich sagen, dieses Jahr fahre ich dann also mit sechs mir völlig fremden Männern von München aus mal eben rüber nach Slowenien 😛 Nein, nicht mit meiner R1, und auch nicht mit meiner Domi. Alex war so freundlich und hat da mal was vorbereitet. Gemeinsam testen wir auf den Strassen Sloweniens zwei Bikes aus dem Hause BMW Motorrad. Die G310GS und die S1000XR.

Beide gehören zum Segment „Adventure Bikes“, aber da hören die Gemeinsamkeiten der beiden Ladies eigentlich fast schon auf. Die GS ist der Newcomer, mit 310 Kubik und 34 PS markiert sie den Einstieg in die GS Familie. Am anderen Ende des Leistungsspektrums steht die S1000 XR. Mit 165 PS hat sie annähernd das fünffache an Leistung im Vergleich zur kleinen GS.

Der Frage, der wir beim Alpenblitz 2018 auf den Grund gehen wollen lautet: Welches der beiden Bikes macht mehr Laune auf Tour? Bedeutet mehr Power auch gleich mehr Fahrspaß? Oder kauf die handliche, kleine GS im engen WInkelwerk der Passstrassen der grossen 1000er den Schneid ab?

Follow us

Ab dem 14. Juni geht es los. Unter dem Häschtäg (jaaaa ich weiß) #alpenblitz2018 könnt Ihr uns auf Facebook, Instagram, Twitter und Co. folgen und sehen, wie unser Urteil ausfällt.

Bilddateien: PixabayBMW Motorrad und Kettenritzel

Ein Gedanke zu „Später Hochstart in die Saison – Motorradtour Slowenien 2018

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: