Supermoto IDM 2016: Schaafheim

Am Wochenende war die SuperMoto IDM zu Gast im beschaulichen Schaafheim im Odenwald.

Wenn ich dieses Jahr schon nicht mehr selbst fahren kann, dann versuche ich doch wenigstens, das eine oder andere Bike-Event mitzunehmen und sowohl fotografisch, als auch informativ festzuhalten. Die Bikes zu sehen, zu riechen und zu hören, das ist einfach beruhigend für eine Bikermama 😀

Zumal ich seit kurzem ein neues Spielzeug habe … Endlich darf ich eine digitale Spiegelreflex-Kamera mein Eigen nennen. Ich “schieße” mich derzeit aber noch ein, DAS Bild der Bilder wird also noch nicht dabei sein, aber es macht unglaublich viel Spaß.

Fotografiert habe ich am Samstag, da fanden die freien Trainings und Zeittrainings aller Klassen sowie das Halbfinale der E5-Gruppen und sogar ein erster Lauf für die Klassen T4 Süd und die Ü40er statt.

Ähhh wat? – denkt sich der Eine oder die Andere jetzt vielleicht … Ja, genau. Eine kleine Erläuterung zu den Klassen, die im vergangenen Jahr komplett umgestellt und für 2016 nochmal überarbeitet wurden gibt es hier:

Startklassen in der Übersicht

… ist die Top-Klasse – hier geht es um den “IDM-Titel”, um den die besten Fahrer aus Deutschland und dem Ausland kämpfen.

… vergibt den Titel “DMSB SuperMoto Meister” (dies ist der Deutsche Motor Sport Bund). Auch junge Fahrer aus dem benachbarten Ausland sind hier startberechtigt – Ziel ist der Sprung in die Top-Klasse S1.

… hier geht es um den “DMSB SuperMoto Pokal”. Es starten Fahrer aus Deutschland, die bereits erste Erfahrungen gesammelt haben, aber auch Amateure aus dem Ausland.

die “ADAC SuperMoto Trophy” ist für Fahrer, die gerade mit dem Sport begonnen haben bzw. nur gelegentlich auf der Rennstrecke unterwegs sind. Diese Klasse ist zusätzlich noch in eine Nord- und eine Südgruppe unterteilt, da die Nachfrage nach Startplätzen sehr hoch ist und so auch die Anfahrtskosten für die Fahrer überschaubar gehalten werden können. Zum Finalrennen der SuperMoto IDM treffen dann die besten Fahrer aus beiden Gruppen zusammen.

… ist für die Fahrer ab 40. 

… ist die Einsteiger und Fun-Klasse – hier gibt es keine Pokal-Wertung.

Das schöne an der E5 ist, dass somit jeder die Möglichkeit hat, einen Fuß in diesen Sport zu bekommen. Aber dazu werde ich nochmal Jemanden fragen, der hier mitfährt.

Auch die Startgebühren in der SuperMoto IDM halten sich für Motorsport meiner Meinung nach in Grenzen und liegen je nach Klasse zwischen 50,- und 250,- EUR.

Zum Thema mitfahren bei der SuperMoto IDM:

Im letzten Jahr habe ich in Schaafheim eine nette Begegnung mit einem Fahrer der Ü40 Klasse gehabt. Dirk alias Ernie-Fifty-Eight hat mir eine Mitfahrgelegenheit durch das Fahrerlager auf seinem Bike angeboten. Das würde ich dann gerne nochmal auf der Strecke ausprobieren. 😀

Und hier die bildtechnische Ausbeute vom Wochenende:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on telegram
Share on xing
Share on email
Share on print